Samstag, 1. Oktober 2011

[Serie] Freitags-Check-In #21: Die Real Life-Edition | The Real Life Edition


Hallo allerseits, willkommen zurück zum Wochenrückblick. Diesmal: Die Real Life Edition. Ja, ich habe das Gefühl, das war eher eine Offline-Woche. Irgendwie habe ich die ganze Woche lang nie so richtig die Lust gefunden, mich lange im Internet aufzuhalten.
Hello everyone, welcome back to my review of last week. This time: The Real Life Edition. Yeah, I've got the feeling this has been a rather offline week. Somehow I did not get much energy to surf the interwebs for long this week.

Sa, 24. September: Ich fühlte mich verpennt und mit unterschwelligen Kopfschmerzen. Am Morgen hatte ich sogar eine sog. Aura, Sehstörungen als Vorläufer einer Migräne. Mit Ach und Krach schrieb ich dann doch die akuten Blogbeiträge - Neuengland und den Wochenrückblick. Dann widmete ich mich wieder meinem aktuellen Buch: "Mid-Life Confidential". Und das inspiriert mich zum Tagwerk des restlichen Tages: Meinem umfassenden Blogbeitrag über die ganze letzte  - meine erste - Gospelnight-Saison. Bis halb 10. Aber seht selbst.
Sat, 24th September: I felt exhausted and had a light headache. In the morning I even saw a so called aura. A disturbance of vision that often comes along with a migraine. I could hardly finish my actual blog posts about New England and last week's Friday Check-in. Then I returned to my book: "Mid-Life Confidential". And this inspired me to my day's work: My huge post about the last - my first - Gospelnight season. Until 9:30 pm. Enjoy.

Samstag, 24. September 2011

[Serie] Freitags-Check-in #20: Migräne-Edition | Migraine edition

Tut mir leid, dass ich euch diesmal warten lasse. Meinem Kopf geht's grad nicht gut. Ich melde mich, so bald ich kann. Habt ein schönes Wochenende.
I'm sorry I have to let you wait. My head is not well. I'll write as soon as possible. Have a nice weekend.

Kaum ist man mal einen Tag nicht in der Stadt, bringt einen das komplett aus dem Zeitplan. Aufgaben bleiben liegen, das Büro bleibt verwaist, die Deadline verstreicht - woosh :) Sorry. Hier kommt mein Bericht von der letzten Woche. Viel Vergnügen.
Only one day not in town and everything is mixed up. The entire time plan. Tasks remain unfullfilled, the office is empty, deadlines pass wooshing :) Sorry. Here is my report of the last week. Enjoy.







Die Probe am Freitag war wieder gut, aber so richtig vorbereitet fühlten wir uns trotzdem nicht auf den Mini-Auftritt zum Gospel Day am Samstag. Gut, dass wir die "Hymne" des Tages im Juni im Workshop vom Meister selbst ausführlich lernen konnten. Silke war zum Nachprobenabendessen noch hier. Spät ins Bett.
Rehearsal on Friday went well, but we did not feel really prepared for our mini-appearance for Gospel Day on Saturday. Good that we had learned the "anthem" for the day in June from the composer himself. Silke joined me for after-rehearsal-dinner. Late to bed.

Freitag, 16. September 2011

[Serie] Freitags-Check-In #19: Fülle & Herbstgefühle | Abundance & feelings of fall/autumn

Am Fr, 9. September, habe ich noch ein paar Erledigungen gemacht. Und abends war endlich wieder Chorprobe. So geschafft ich in den letzen zwei Wochen vor der Sommerpause war, so sehr brauchte ich inzwischen wieder Gesellschaft und auch das Singen. Zuhause zu singen ist lange nicht das selbe wie zusammen mit anderen, laut heraus. Und die neue Chorleitung - ein Ehepaar - scheint sich gut zu machen. Es war ein schöner Abend, schön, wieder zurück zu sein in dieser Runde.
On Fr, 9th September I did some errands. And in the evening we had choir rehearsal - finally. As exhausted as I was before summer, as much I was longing for the people and the singing now. Singing alone at home just is not the same as together with a choir, loudly. And the new conductors - yeah, a married couple -, seem to do a great job. It was a nice evening, great to be back in this round.

Die neuen Chornoten | The new sheet music

Samstagmorgen | Saturday morning

Freitag, 9. September 2011

[Serie] Freitags-Check In #18: Das Leben und das Schreiben | On writing

So, liebe Freunde, da bin ich wieder. Diesmal schreibe ich diesen Post in einem Rutsch durch. Sonst hatte ich die Woche über immer schon mal was vorgeschrieben. Aber das macht diesmal gar nichts, denn ... ich benutze ja jetzt wieder einen Papier-Terminkalender (einen selbstgebauten, ich werde ihn euch demnächst genauer vorstellen). Und darin führe ich Kurztagebuch:
Hullo (reading Stephen Fry :)), dear friends. Here I am again. This time I'm writing this blog post all in one session. The other weeks I had written daily passages during the week. But nevermind: I am using a paper planner again (one I made myself, I will show it to you a little later). And I'm writing short notes as a little journal in it, too:

So, was erzählt mir denn nun das Tagebuch für Sa, 3. September? Aha, ich hab im Bett Stephen Kings "Das Leben und das Schreiben" geschmökert. Das Buch, das so viele Autoren inspiriert hat, unter anderem den des Hörspiels "Dodo", Ivar Leon Menger (was man bei Facebook nicht alles erfährt! Ich liebe es!) Und wie ihr sehen werdet, hat es auch mich inspiriert ...
Well, what does my journal tell me about Sat, 3rd September? Aha, I read Stephen King's "On writing: A memoir on the Craft" in bed. The book that inspired so many authors, amongst them the one of German audio play "Dodo", Ivar Leon Menger (I love all the little things one learns on Facebook!) And as you will see, it inspired me, too ...


Samstag, 3. September 2011

[Serie] Freitags-Check-In #17: Zeitreise und so | Time travel and more

Aaaah, wieder einen Tag zu spät. Tut mir leid! Da kam mir mal wieder das wahre Leben dazwischen. 

Aaaah, one day too late, again. I'm sorry! Real life came in my way. 


So so, wie ich's schon vorhergesehen hatte: Produktiv bis in die Nacht. (Fr, 26. August.) Ich habe am Layout des Blog gebastelt, genauere Einzelheiten erspare ich euch mal. 
Well well, as I had already foreseen: Productive until late night. (Fr, 26th August.) I made changes on the blog's layout. I'll spare you the exciting details.